LEXIKON

TOP Mediziener 2018 Hernien-Chirurgie FOCUS-Gesundheit

Was ist ein Hodenbruch?

Ein Hodenbruch wird als Skrotalhernie bezeichnet. Reicht der Bruchsack eines Leistenbruches beim Mann bis in den Hodensack, so bezeichnet man diesen Bruch als Hodenbruch.  
Ursächlich entsteht durch einen Geweberiss der Bauchwand oder des Zwerchfells eine Lücke und Bauchfell kann in den Hoden vorfallen. Im Bauchfell bildet sich ein Bruchsack, der Stücke des Dünndarms oder des Darmnetzes, sowie Flüssigkeit enthalten kann. Bei einem Hodenbruch wandert der Bruchsack den Samenstrang entlang nach unten und kann im Zweifelsfall sogar in den Hodensack wandern, der ist dann stark vergrößert und spannt enorm. Kleine Hodenbrüche können anfangs sogar beschwerdefrei verlaufen. Schmerzen treten nur bei Anspannung der Bauchmuskulatur auf.  

Symptome eines Hodenbruchs sind auch Verstopfungen oder Durchfall, evtl. auch mit Blut im Stuhl. Die Betroffenen können auch unter einem stetigen Krankheitsgefühl und an Leistungsunfähigkeit und Schwäche leiden.
Auch hier ist nur eine der aufgeführten operativen Behandlungsmethoden sinnvoll.

suche

UM HERNIENZENTRUM DR. CONZE

Arabellastr. 17
81925 München

Tel.: +49 89 920 901 0
Fax: +49 89 920 901 20

info(at)hernien.de

Termin online vereinbaren

Hier geht es zu unserem Kontaktformular

Arabellastr. 17
81925 München
Tel.: +49 89 920 901 0

Fax: +49 89 920 901 20

info(at)hernien.de

 

 

Rufen Sie uns an

Hernienzentrum München

Arabellastr. 17
81925 München
Tel.: +49 89 920 901 0
Fax: +49 89 920 901 20
info@hernien.de